Trinkwasservorräte sichern, vor Hochwasser schützen, Gewässer vor Gefahren bewahren, Bäche und Flüsse pflegen und entwickeln

Das Wasser als Bestandteil des Naturhaushaltes und als Lebensraum für Tier und Pflanzen zu schützen, dem Menschen eine verantwortungsvolle Nutzung des Wassers zu ermöglichen und vor den Gefahren des Wassers zu schützen - dies sind die Aufgaben der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung und Ihres Wasserwirtschaftsamtes.

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal

Hier finden Sie aktuelle Videos rund ums Thema Wasser.

Gewässerrandstreifen in Bayern

Im UmweltAtlas Bayern ist die Hinweiskarte zu Gewässerrandstreifen für die Gewässer 1. und 2. Ordnung veröffentlicht. Landkreisweise werden derzeit die Gewässer 3. Ordnung überprüft und sukzessiv veröffentlicht.

Im nachfolgenden Flyer haben wir Ihnen Informationen zur Umsetzung der Gewässerrandstreifen in Bayern zusammengestellt. Zusätzlich hat das Bayerische Landesamt für Umwelt auf seinem Internetauftritt weitere Informationen zur Thematik zusammengefasst.

Gewässerrandstreifen in Bayern - PDF
UmweltAtlas Bayern: Hinweiskarte
Gewässerrandstreifen

Gewässerrandstreifen - LfU Bayern
Vortrag vom 21.02.2020 - PDF

Hochwasserschutz Gunzenhausen und
Renaturierung Altmühl

Die Stadt Gunzenhausen liegt mit rund 10.000
Einwohnern (Kernstadt) im nördlichen Landkreis
Weißenburg-Gunzenhausen. Sie war in den vergangenen
Jahren wiederholt von Hochwasser der Altmühl,
Gewässer I. Ordnung, betroffen.


weiterlesen ...

Hochwasserschutz Ansbach

Die kreisfreie Stadt Ansbach mit ihrer historischen Altstadt ist Bestandteil der Metropolregion Nürnberg und zählt rund 40.000 Einwohner. Inmitten der Regierungshauptstadt Mittelfrankens fließt die Fränkische Rezat, ein Gewässer II. Ordnung. Durch langandauernde Regenfälle und Schneeschmelze, kam es in den vergangenen Jahren vermehrt zu Ausuferungen der Fränkischen Rezat und damit zu Überschwemmungen.


weiterlesen ...

Unser Programm für den 14. März 2024.

Pilotprojekt "Klimaresilienter Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim"

Am 22. März 2023, dem internationalen Weltwassertag fand die Auftaktveranstaltung für das Projekt „Klimaresilienter Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim“ in Ipsheim statt.


Die Auswirkungen des Klimawandels sind in dem niederschlagsarmen Landkreis bereits deutlich zu spüren. In einer Gemeinschaftsaktion wollen daher Landkreis und Kommunen mit dem Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken und dem Wasserwirtschaftsamt Ansbach bis Ende dieses Jahres Konzepte für einen zukunftsorientierten Wasserrückhalt und eine geordnete Nutzung des Wassers vor Ort entwickeln.


weiterlesen...

Presseberichte zur Auftaktveranstaltung:
Bericht FLZ vom 02. Mai 2023
Bericht Bayerische Staatszeitung vom 28. April 2023
Bericht EUWID Wasser und Wasser vom 12. April 2023
Frankenschau vom 04. April 2023
Bericht Radio 8 vom 23. März 2023
Bericht BR vom 22. März 2023
Bericht FLZ vom 23. März 2023
Bericht FLZ vom 23. März 2023


Pilotprojekt zur „Verbesserung des Landschaftswasserhaushalts“
im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim


Einstau am Bodenfeldgraben 3/2023
Rund 1,5 Jahre nach dem Startschuss des Projektes liegen nun die ersten Messreihen für die drei Standorte vor.

weiterlesen...

Deutsche Umwelthilfe e. V. ehrt das Wasserwirtschaftsamt Ansbach für die naturnahe Umgestaltung der mittleren Altmühl


Verleihung der Urkunde durch die Deutsche Umwelthilfe ans WWA Ansbach im Rahmen einer Bootsfahrt durch einen renaturierten Teilabschnitt der Altmühl.

Die Auszeichnung auf YouTube ansehen
Link zu den Presseberichten

Ladesäulen für Elektrofahrzeuge

Für unsere Besucher stehen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge an folgenden Dienstgebäuden bereit:

  • Flussmeisterstelle Ansbach, Welserstraße 14
  • Betriebsleitung Gunzenhausen-Schlungenhof, Seestraße 15

Erlebnispfad

Gewässerportraits im Fränkischen Seenland

Kontakt zur Bayerischen Staatsregierung

Link extern: Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung