Mit dem neuen Erlebnispfad „Weg der Wasserkraft“
am Großen Brombachsee ist das Fränkische Seenland
um eine Attraktion reicher

Auf anschauliche und abwechslungsreiche Weise zeigt der im August 2019 eröffnete Erlebnispfad des Wasserwirtschaftsamtes Ansbach, im Bereich der historischen Mandlesmühle und am Damm des Großen Brombachsees, die Entwicklung der Wasserkraftnutzung vom Wasserrad bis hin zu den neuesten innovativen fischschonenden Techniken. Durch den Einsatz von unterschiedlichsten Medien wird die Wasserkraftnutzung im Wandel der Zeit interaktiv erlebbar. Kleine Besucher nimmt der virtuelle „Wasserradz“ mit auf die Reise in die spannende Welt der Wasserkraft und führt durch den Erlebnispfad sowie die begleitende App.


© Impuls Design

Der Besucher erlebt auf den Spuren der Vergangenheit an der Mandlesmühle die Funktionsweise alter Wasserräder und bekommt über einen neu gebauten Stahlsteg Einblicke in den historischen Mahlraum sowie in das Müllerleben.

MahlgangBild vergrössern

Im angrenzenden ehemaligen Sägewerk lädt ein Spiel zum Wettkampf ein: Handsägen gegen die Wasserkraft - wer ist schneller?

SägeBild vergrössern

Beim Betreten des ehemaligen Backhauses wird der Besucher durch eine emotionale Inszenierung zurück in die Vergangenheit versetzt. Dies gelingt mittels historischer Bildaufnahmen der Mandlesmühle, die an die Innenwände projiziert und mit melodischen Klängen hinterlegt wurden.


Wandert man in Richtung Krafthaus Brombachsee, kann man sich an verschiedenen Monitorstationen und Infotafeln über die gegenwärtige konventionelle Wasserkrafttechnik informieren.

Am Weg zwischen der historischen Mandlesmühle und dem Krafthaus Brombachsee wird der Besucher mittels unterschiedlicher Medien über neue innovative Entwicklungen für eine fisch- und umweltverträglichere Wasserkraftnutzung informiert. Der neu gestaltete Platz am sogenannten Kettensägewehr lädt zum Verweilen ein. Mithilfe einer Archimedischen Schraube kann dort spielerisch die Funktionsweise einer Fischaufstiegsschnecke getestet werden.


Entlang des Dammfußes kann der Besucher, egal ob Groß oder Klein, am Rätselpfad sein Wissen erproben.


Auf dem Damm des Großen Brombachsees in Allmannsdorf kann er am eigenen Körper erfahren, wie stark die Kraft des Wassers ist. Wie weit kann man eine Wassersäule nach oben drücken?


Belohnt wird der Gast auf dem Damm außerdem mit einmaligen Ausblicken durch zwei Panoramabetrachter, der eine erlaubt einen Röntgenblick in den See und zeigt u.a. die Lage der versunkenen Mühlen.


Der „Weg der Wasserkraft“ bietet vielschichtige Einblicke in die Wasserkraftnutzung und lädt alle Generationen auf einen spannenden und lehrreichen Erlebnispfad ein. Der Weg kann von überall aus gestartet werden und folgt inhaltlich keiner vorgegebenen Route. Einen Übersichtsplan finden Sie auch im Faltblatt Erlebnispfad „Weg der Wasserkraft“.

Die Öffnungszeiten orientieren sich an den bereits bekannten Öffnungszeiten des Infozentrums Seenland. Diese sind im Sommerhalbjahr täglich von 10-16 Uhr.